Leben und Arbeiten in Bengaluru

Leben & Arbeiten in Bengaluru als digitaler Nomade, klingt nach einem Traum! Remote-Arbeiten in Indien wird immer beliebter. Auf Wejustgotback.com teilen wir Erfahrungen anderer digitaler Nomaden in Bengaluru und geben Ihnen die besten Tipps & Tricks, um Ihre eigene Lebens- und Arbeitsreise in Bengaluru zu beginnen!

Gesamtnote

3,85/5 (Rang #47)

Familienwertung

Messe

Internet

13 Mbit/s

Temperatur (jetzt)

Luftqualität (jetzt)

Sicherheit

Sehr gut

Fehlen von Rassismus

Schlecht

Einkommensniveau

142,00

Englischkenntnisse

Gut

Begehbarkeit

Sehr gut

Freiheit der Rede

Messe

Glück

Schlecht

Klimaanlage oder Heizung

Schlecht

Sicherheit im Verkehr

Schlecht

LGBTQ+ freundlich

Schlecht

Bewertung der Lebensqualität

Messe

Spaß

Schlecht

Luftfeuchtigkeit (jetzt)

Lebenshaltungskosten

766,00 / mo

Fehlen von Kriminalität

Bildungsniveau

Niedrig

Startup-Punktzahl

Messe

Bevölkerungsdichte

Frieden (keine politischen Konflikte)

Krankenhäuser

Gut

Nachtleben

Schlecht

Orte, von denen aus man arbeiten kann

Freundlich zu Ausländern

Messe

Frauenfreundlich

Messe

Leitfaden für digitale Nomaden

Kontinent

Asien

Durchschnittliche Reisezeit

20 Tage

Internet-Geschwindigkeit (Durchschnitt)

13 Mbit/s

Wetter (jetzt)

Ganzjährig warm

Strom

Europäischer Stecker Typ C, südafrikanischer Stecker Typ M

Beste Nachbarschaft zum Aufenthalt

Ejipura

Tipp geben

Nein

Bargeldlos

Nein, nur Barzahlungen

Bester Coworking Space

Digital Nomad Guide

Leitungswasser

nicht trinkbar

Rücklaufquote der Besucher

0,17

Bevölkerung

4.300.000,00

Pro-Kopf-BIP

1.706,00 $

Bevölkerungsdichte

Religiöse Regierung

Nicht religiös

Wohnungsangebote

Beste nationale Fluggesellschaft

Indische Fluggesellschaft

Nächstgelegener internationaler Flughafen

Lebenshaltungskosten in Bengaluru

Lebenshaltungskosten für Nomaden

766,00 $ / month

Lebenshaltungskosten für eine Familie

858,00 $ / month

1-Zimmer-Studio Miete im Zentrum

215,00 $ / month

Hotel (durchschnittlicher Preis pro Monat)

675,00 $ / month

Airbnb (durchschnittlicher Preis pro Monat)

797,00 $ / month

Abendessen

1,35 $

Bier (0.5L)

0,67 $

Cost of Living

Lebenshaltungskosten für Auswanderer

454,00 $ / month

Lebenshaltungskosten für Einheimische

245,00 $ / month

Kosten für Coworking

87,00 $ / month

Hotel (durchschnittlicher Preis pro Nacht)

32,00 $ / night

Airbnb (durchschnittlicher Preis pro Nacht)

26,00 $ / night

Coca-Cola (0.3L)

0,22 $

Kaffee

0,45 $

Bewertungen

Warst du schon mal bei Bengaluru, Indien?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns!

Karen
Weiterlesen
Nachdem ich zunächst 2 Wochen Arbeitsurlaub in Bengaluru verbracht hatte, entschied ich mich für einen längeren Zeitraum dorthin zu gehen. Nun lebe ich also seit fast 6 Monaten in Bengaluru und bereue es nicht. Wir haben hier eine nette digitale Nomaden-Community und es gibt genug Gleichgesinnte, mit denen ich in meiner Freizeit lustige Dinge unternehmen kann. Bisher war das Leben und Arbeiten in Bengaluru eine sehr angenehme Erfahrung.
Karl
Weiterlesen
Ich habe etwa einen Monat als digitaler Nomade in Bengaluru gelebt und gearbeitet. Es war eine wirklich tolle Erfahrung, vorübergehend in dieser Stadt zu leben und zu arbeiten. Unter der Woche konnte ich in einem netten Co-Working arbeiten und an den Wochenenden genoss ich all die schönen Sehenswürdigkeiten Bengaluru und die Umgebung, die zu bieten hatten.

Häufig gestellte Fragen

Geld verdienen als digitaler Nomade kann auf viele verschiedene Arten erfolgen. Solange der Job nicht erfordert, dass Sie physisch mit Ihren Kunden oder Kollegen anwesend sind, können Sie als digitaler Nomade arbeiten.

Beispiele für Berufsbezeichnungen von Amerikanern, die in Bengaluru als digitale Nomaden leben und arbeiten, sind Schriftsteller, Übersetzer, Projektprogrammierer, Entwickler, Designer, Vermarkter oder Berater.

Als Deutscher in einem anderen Land zu arbeiten und zu leben bedeutet, dass Sie wahrscheinlich nicht immer Ihre eigene Sprache sprechen können.

Das Leben und Arbeiten an einem neuen Ort ist manchmal mit dem Erlernen einer neuen Sprache verbunden. In Indien spricht man Inglés.

Bevor Sie an einen neuen Ort ziehen, ist es wichtig zu wissen, wie hoch die Lebenshaltungskosten an diesem neuen Ort sind. Lebenshaltungskosten in Bengaluru sind durchschnittlich auf Unknown.

Diese Frage ist komplizierter zu beantworten. Wo Sie als digitaler Nomade oder retner Steuern zahlen, richtet sich nach Ihrer Nationalität, in welchem ​​Land Sie Ihr Geld verdienen oder wo genau Sie Ihren Wohnsitz haben.

Versuchen Sie herauszufinden, was auf Ihre Situation zutrifft, indem Sie es selbst tun oder sich an einen Buchhalter in Ihrem Heimatland oder, wenn Sie längere Zeit in einem Land leben, an diesem neuen Ort wenden.

Arbeiten und Leben in Bengaluru

Sie sind oder wollen Digitaler Nomade werden und überlegen in Bengaluru zu leben und zu arbeiten? Wir von Wejustgotback.com verraten dir, was Bengaluru dir als digitaler Nomade zu bieten hat! 

Asien

Ein guter erster Schritt ist zu prüfen, ob Sie Ihre Arbeit in Bengaluru für ein US-Unternehmen aus der Ferne erledigen können.

Unser TIPP ist eine gute Vorbereitung! Lesen Sie mehr über Bengaluru und sehen Sie sich die Vor- und Nachteile des Lebens in Bengaluru an. Wie hoch sind beispielsweise die Lebens- und Arbeitskosten in Bengaluru? Gibt es eine Gemeinschaft anderer Expats, die in Bengaluru arbeiten? Also, wie viele Deutsche leben in Bengaluru. Kann ich ein gutes Arbeitspensum mit Freude und dem Erkunden von Indien verbinden? Und prüfen Sie langfristig, ob Sie ein spezielles Bengaluru-Visum für digitale Nomaden benötigen!

Aber auch wichtig, wie ist das Wetter und die (Gastronomie-)Kultur in Bengaluru? Berücksichtigen Sie alle oben genannten Faktoren und wägen Sie die Vor- und Nachteile ab, um das Leben und Arbeiten in Bengaluru zu einem angenehmen Erlebnis zu machen!

Otto

Otto

Ich bin Otto, ich reise seit fünfzehn Jahren und jetzt ist es meine Aufgabe, anderen dabei zu helfen, dasselbe zu tun! Ich arbeite bei wejustgotback.com als Blogger und schreibe über die besten Arbeitsplätze als digitaler Nomade.

Ich bin ein großer Fan von REISEN und besondere Biere trinken. Meine Lieblingsdestinationen sind Lissabon, Mexiko-Stadt und Singapur.

Andere Länder

Morocco

Ukraine

Indonesia

Sri Lanka